Die zukunftsfähige Sicherstellung der Vereinbarkeit von klinischer Versorgung und wissenschaftlicher Tätigkeit in jeder Karrierestufe der forschenden Ärztinnen und Ärzte ist die Grundlage zur Erfüllung der besonderen Aufgaben der Universitätsmedizin in Forschung, Lehre und Krankenversorgung. Dazu müssen sichtbare, verlässliche und attraktive Karrierewege, berufliche Perspektiven sowie langfristig eigenständige Positionen für forschende Ärztinnen und Ärzte entwickelt und implementiert werden. Das Advanced-Clinician-Scientist-Programm der Universitätsmedizin Halle richtet sich an externe Interessierte. Zielgruppe des Programms sind habilitierte externe Ärztinnen und Ärzte mit abgeschlossener Facharztweiterbildung.

Auch nach der Facharztqualifikation müssen geschützte Zeiten für Forschung im Verbund mit einer i.d.R. spezialisierten klinischen Tätigkeit verbindlich zugesichert werden. Als Instrument zur Realisierung hat die Medizinische Fakultät der MLU das Advanced Clinician Scientist (ACS) Programm etabliert.

Bei erfolgreicher Bewerbung stellt die Fakultät zur Förderung Ihrer Forschung ein Paket in Höhe von 120.000,- € pro Jahr (zunächst) befristet für 3 Jahre zur Verfügung. Die Stelle wird zu 65 Prozent aus der Krankenversorgung und zu 35 Prozent aus dem ACS-Paket der Fakultät finanziert.

  1. Ausbau einer wissenschaftsorientierten und strukturierten Personalentwicklung sowie Personalakquise an der Universitätsmedizin Halle, die Forschungszeiten und -räume auch nach der Facharztqualifikation schützt.
  2. Unterstützung der Akquise von wissenschaftlich aktiven externen fachärztlichen Personal.
  3. Im Bereich der Krankenversorgung sollen die ACS eigenständige Leitungspositionen für Bereiche- bzw. Arbeitsgruppen innehaben (OA-Stelle). Dies wird durch die zunehmende Subspezialisierung zunehmend möglich und nötig.

Voraussetzungen:

  • abgeschlossene Facharztweiterbildung im avisierten Fachgebiet notwendig
  • herausragende wissenschaftliche Qualifikation
  • Nachweis kontinuierlicher, überdurchschnittlicher selbstandiger wissenschaftlicher Tätigkeit
  • Passfähigkeit der wissenschaftlichen Vorleistungen zu den Schwerpunkten der Universitätsmedizin Halle (Saale)
  • Habilitation bzw. habilitationsequivalente Leistungen (wünschenswert)
  • Schwerpunkt- oder Zusatzweiterbildung (wünschenswert)

Bewerbungsunterlagen:

  • Lebenslauf
  • wissenschaftliche Kennzahlen
  • klinische Qualifikation,
  • Forschungskonzept
  • Befürwortung durch die aufnehmende Einrichtung

Die Ausschreibung des Advanced Clinician Scientist Programmes erfolgt unregelmäßig. Wir informieren darüber auf der Seite der Stellenangebote.

Aktuell gibt es keine laufenden Ausschreibungsverfahren.