Herzlich willkommen auf der Homepage des Bauchtumorzentrums des Universitätsklinikums Halle (Saale).

Das Bauchtumorzentrum ist Teil des von der Deutschen Krebsgesellschaft als Onkologisches Zentrum zertifizierten Krukenberg-Krebszentrums des Universitätsklinikums und für die Tumorbehandlung der Organe Darm, Pankreas, Magen und Ösophagus, Leber und Gallenwege zuständig. 

Um Ihnen einen schnellen und unkomplizierten Kontakt zu ermöglichen, haben wir eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet, über die Sie sich jederzeit an uns wenden können. Je nach Fragestellung/ Problem, vermitteln wir Ihnen den jeweiligen Ansprechpartner und Sie erhalten innerhalb von 24 Stunden eine Rückmeldung. 


24h-Hotline: 0345 557 2005


Das Bauchtumorzentrum am UKH hat sich zum Ziel gesetzt, interdisziplinär und individuell die bestmögliche Therapie jedem einzelnen Patienten anbieten zu können. Als universitäre Einrichtung ist es selbstverständlich auch unser Anspruch, dass jeder Patient nach dem neuesten Stand der Wissenschaft und Technik behandelt wird. 

Wir bieten alle modernen diagnostischen, interventionellen und operativen Therapieverfahren für Tumore der Bauchorgane in einem gut aufeinander abgestimmten Behandlungskonzept in einem interdisziplinären Team an. Sie finden auf unserer Homepage die Kooperationspartner der verschiedenen Fachdisziplinen, die für ihren Behandlungserfolg eng zusammenarbeiten. Auf unserer Homepage finden Sie auch eine Auflistung der aktuell durchgeführten Studien für bestimmte Erkrankungen der Bauchorgane. 

Gerne können Sie sich auch an uns betreffend einer Zweitmeinung wenden. Unser interdisziplinäres Team trifft sich regelmäßig zu Tumorkonferenzen bei der jeder Patient mit einem Tumor im Bereich der Bauchorgane einzeln besprochen wird, um das optimale Behandlungskonzept festzulegen. Selbstverständlich können wir in diesem Forum auch eine Zweitmeinung zu einem schon vorgeschlagenen Behandlungskonzept abgeben.

Für Kolleginnen und Kollegen besteht natürlich auch die Möglichkeit Patienten in unseren Tumorkonferenzen vorzustellen und/ oder an den Konferenzen teilzunehmen. Anmeldung per E-Mail oder telefonisch  0345 557 2661 oder 0345 557 2314

Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren - wir beraten Sie gerne!

Deutsche ILCO - Selbsthilfevereinigung für Stomaträger und Menschen mit Darmkrebs

In Deutschland leben über 150.000 Stomaträgerinnen und -träger (Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung). An Darmkrebs – einer der Hauptgründe für ein Stoma – erkranken jährlich rund 60.000 Menschen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1972 hat es sich die Selbsthilfevereinigung Deutsche ILCO e.V. zur Aufgabe gemacht, den Betroffenen beizustehen, damit sie mit ihrer Krankheit oder mit einem Stoma selbstbestimmt leben können.

AWMF Leitlinien Kolorektales Karzinom (End- und Dickdarmkrebs) (Stand: 30.11.2017, gültig bis 29.11.2022)

Arbeitskreis der Pankreatektomierten, AdP

Nach erfolgter Behandlung am Uniklinikum wird über das zentrale Entlassmanagement unseres Hauses die weitere Anschlussheilbehandlung (AHB) und ggfs. häusliche Hilfestellungen organisiert. Weitere Informationen finden Sie hier:

Frau Monika Baumgarten, Tel.: 0345 557 2392; Fax: 0345 557 7897, Büro: 2. BH, 2. Ebene, Zimmer 231

Leitung

Prof. Dr. med. Patrick Michl, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I

Prof. Dr. med. Jörg Kleeff, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie

Koordination

Dr. med. Petra Büchner Steudel, Oberärztin der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I

apl. Prof. Dr. med. Rick Schneider, Geschäftsführender Oberarzt der Universitätsklinik und Poliklinik für Viszerale, Gefäß- und Endokrine Chirurgie

Hämatologie und Onkologie

Prof. Dr. med. Mascha Binder, Direktorin der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin IV

Dr. med. Thomas Kegel, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie

Department für Strahlenmedizin

Prof. Dr. med. Dirk Vordermark, Leiter Department für Strahlenmedizin

Dipl.-Med. Thomas Reese, Oberarzt, Universitätsklinik und Poliklinik für Strahlentherapie

Dr. med. Richard Brill, Leitender Oberarzt, Universitätsklinik und Poliklinik für Radiologie

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Pathologie

Prof. Dr. med. Claudia Wickenhauser, Institutsdirektorin 

Humangenetik

Prof. Dr. med. Katrin Hoffmann, Insitutsdirektorin

OA Dr. med. P. Villavicencio Lorini, Genetische Beratungsstelle/ Patientenanmeldung

Palliativmedizinischer Dienst

OÄ Dr. med. Lilit Flöther, D.E.S.A., MSc, Fachärztin für Anästhesiologie, Spezielle Schmerztherapie, Palliativmedizin

Ernährungsteam für klinische Ernährung

Cornelia Müller, Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Zusatzqualifikation: Ernährungsmanagement, parenterale und enterale Ernährung

Sabine Knöfel, Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Zusatzqualifikation: Ernährungsmanagement, parenterale und enterale Ernährung

Ernährungs- und Diabetesberatung

Pia Kulka, Diätassistentin, Spezialisierung Stoffwechsel-Diätetik VDD und Diabetesberaterin DDG

Jana Schneider, Diätassistentin und Diabetesberaterin DDG

Stomatherapie

Iris Hartmann, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Enterostomatherapeutin/ Zertifizierte Wundmanagerin nach ISO 9001