Prof. Dr. Cord Sunderkötter

Suche

Er hat eine ausgewiesene Erfahrung in dem facettenreichen Feld der Hauterkrankungen und ihrer Verknüpfung mit Erkrankungen anderer Organe. Daher ist es ihm die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachdisziplinen der Universitätsmedizin immer schon ein wichtiges Anliegen gewesen.

Er war zuvor Direktor der Abteilung für translationale Dermatoinfektiologie an der Medizinischen Fakultät in Münster und davor leitender Oberarzt und Professor für Dermatoonkologie an der Universitätshautklinik in Münster.

 

Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie

Stellvertretender Leiter des Hauttumorzentrums am UKH (Leitung OÄ Dr. Rose Moritz)

Vertreter des UKH und stellvertretender Sprecher der Steuergruppe des Sprecher des Mitteldeutschen Kompetenznetzes Seltene Erkrankungen (MKSE)

  • Vaskulitiden, Vaskulopathien

  • Hautinfektionen (v.a. Haut- und Weichgewebeinfektionen, Herpes zoster, Skabies,  Leishmaniose, Larva migrans)

  • Maligne Hauttumore (Melanom, Basaliom Plattenepithelkarzinom)

  • Autoimmundermatosen (Dermatomyositis, Systemische Sklerose, Sklerödeme)
  • Grundlagenforschung zu

    • angeborene Immunantwort und immunologische Nischen für maligen Tumore oder Infektionserreger (am Beispiel der experimentellen Leishmaniasis u.a.)

    • Makrophagen / Monozyten in verschiedenen Erkrankungen (Infektionen, Tumore, Systemische Sklerose)

    • Gefäßschädigende Mechanismen bei Vaskulitiden und Vaskulopathien

Hier finden Sie eine Liste der Publikationen.