Die Voraussetzungen für die Zulassung zum PJ lauten wie folgt:

• Der Zweite Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (schriftlicher Teil) muss bestanden sein.

• Eine „Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung“ gem. ArbMedVV muss durch den Betriebsärztlichen Dienst der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg erfolgt sein.