Mit dem am 1.1.2024 in Kraft getretenen “Gesetz über den Beruf der Notfallsanitäterin und des Notfallsanitäters“ (NotSanG) wurde die Ausbildung zum Rettungsassistenten grundlegend modernisiert. Sie soll insbesondere befähigen, im Rahmen der Mitwirkung „eigenständig“ heilkundliche Maßnahmen durchzuführen, die vom Ärztlichen Leiter Rettungsdienst (ÄLRD) oder entsprechend verantwortlichen Ärztinnen oder Ärzten bei bestimmten notfallmedizinischen Zustandsbildern und-situationen „standardmäßig vergeben, überprüft und verantwortet“ werden.

 

Wir führen in diesem Zusammenhang eine Re-Zertifizierung bei uns im Haus durch. Bei der Veranstaltung werden die aktiven Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter durch erfahrene Praxisanleiter und Notärzte aus den einzelnen Rettungsdienstbereichen in die standardisierten Arbeitsanweisungen eingewiesen und trainiert. Die Veranstaltung erstreckt sich auf 2 Tage wo die Teilnehmer 20 Stationen aus den aktuellen Arbeitsanweisungen durchlaufen. Als Vorbereitung auf die Praktischen Stationen absolvieren die Einsatzkräfte zusätzlich noch ein Online Tool.

 

Als Höhepunkt der Veranstaltung wurden bis jetzt immer die Station Geburt und Station Kommunikation benannt.