Gastroenterologische Onkologie

Magnifier Icon Suche

Die gastroenterologische Onkologie umfaßt die Diagnostik und Therapie sämtlicher Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Speiseröhre, Magen, Bauchspeicheldrüse, Gallengang, Leber, Dünndarm und Dickdarm).

Diagnostisch stehen die modernsten endoskopischen Verfahren inklusive  kontrastverstärkte Endosonografie und  Elastografie zur Verfügung. Diese werden ergänzt durch die bildgebenden Methoden der Radiologie (Computertomographie, MRT), der Nuklearmedizin (Szintigraphie, PET) und des Ultraschalls.

Die endoskopische  Diagnostik und Therapie von  Krebsvorstufen (Darmpolypen/Adenome) sowie früher Tumorstadien in Speiseröhre und Magen sind ebenso wie lokal ablative Verfahren (Radiofrequenzthermoablation, Mikrowellenablation) und transarterielle Verfahren (TACE, SIRT) im Behandlungsspektrum gastrointestinaler Tumore integriert.

Therapeutisch stehen in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern alle modernen Therapieverfahren zur Verfügung: Chemotherapien, Antikörpertherapien, Immuntherapien und moderne sog. „Targeted Therapies“, die im molekularen Tumorboard basierend auf modernsten Sequenzierungsverfahren (NGS) abgestimmt werden.

Die Teilnahme an innovativen nationalen und internationalen Studien ermöglicht die optimale Behandlung von Patienten mit Tumorerkrankungen des Gastrointestinaltraktes.