Bernhard Kraft ist Wirtschaftswissenschaftler (B.Sc.) und Philosoph (M.A.) und arbeitet seit 2020 in verschiedenen Projekten im Bereich der Gesundheitsversorgung und Pflegeforschung. Schwerpunkte seiner Arbeit waren die ethische Evaluation von digital-assitiven Technologien und deren Implementierung in die Versorgung. Seit August 2022 arbeitet er in der AG Versorgungsforschung | Pflege im Krankenhaus im Projekt „Student-run Interdisciplinary Allied Health Digital Practice Centre” (SIAHDPC). Hierbei werden Strategien einer anwendungsorientierten Vermittlung von digitalen Kompetenzen für Gesundheitsfachpersonen erarbeitet und praktisch umgesetzt.

seit 01/2023              Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Projekt Beratende für digitale Pflege                                                                                                                in der AG Versorgungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

11/2022 – 12/2022    Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Projekt Landesweiter Aufbau digitaler Kompetenzen bei Senioren 65+                                                     in der AG Versorgungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

seit 9/2022                Wissenschaftlicher Mitarbeiter

am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

seit 08/2022              Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Projekt Student-run Interdisciplinary Allied Health Digital practice centre                                                 in der AG Versorgungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

03/2022 – 08/2022  Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Projekt FROMAT CONTINUUM                                                                                                                             in der AG Versorgungsforschung, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg                                    und am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

09/2020 – 02/2022  Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Inhaltliche und administrative Durchführung eines Drittmittelprojekts zum Thema                           „Who defines the "smart" in "smart homes"? Developing a participatory                                        research design for the evaluation of home monitoring for elderly citizens.“                                           am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

05/2018 – 07/2020  Wissenschaftliche Hilfskraft

am Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie 

04/2016 – 03/2017  Wissenschaftliche Hilfskraft

der Philosophischen Fakultät der Universität Leipzig 

10/2017 – 01/2020     Masterstudium

der Philosophie an der Universität Leipzig

10/2013 – 12/2016     Bachelorstudium

der Philosophie an der Universität Leipzig

10/2009 – 09/2012    Bachelorstudium

der Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität Dresden

Ethische Aspekte von technischen Assistenzsystemen

Partizipative Forschungsmethodik

Philosophie und Ethik der Künstlichen Intelligenz

Technikphilosophie

Wissenschaftstheorie