Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

22.01.2019

10. Mitteldeutsches Symposium Suchtmedizin findet am UKH statt


Zum Alltag von Ärztinnen und Ärzten gehört es, Schmerzen bei Patientinnen und Patienten zu lindern. Je nach Art der Erkrankung kann es notwendig sein, hochdosierte Schmerzmittel beziehungsweise auch solche, die unter Betäubungsmittel fallen, einzusetzen. Verordnung und Gebrauch solcher Medikamente, und damit unter Umständen auch die Abhängigkeit davon, nehmen auch in Deutschland zu - Anlass genug, das Problemfeld „Schmerz und Sucht“ im Bezug zum Alltag in Kliniken und Praxen beim "10. Suchtmedizinischen Symposium" zu thematisieren.

Dieses findet am Donnerstag, dem 24. Januar 2019, von 14 bis 18 Uhr am Universitätsklinikum Halle (Saale) als Veranstaltung der Ostdeutschen Arbeitsgemeinschaft Suchtmedizin, der Ärztekammer Sachsen-Anhalt und des UKH statt. Vier Vorträge sowie eine Schlussdiskussion sind vorgesehen.

Die kostenfreie Veranstaltung ist von der Ärztekammer Sachsen-Anhalt mit 5 Fortbildungspunkten zertifiziert. Sie ist offen für klinisch und ambulant tätige Ärztinnen und Ärzte, Medizinstudierende und medizinisches Fachpersonal. Es wird um eine Voranmeldung bei Teilnahme gebeten (per E-Mail an: info[at]suchtmed-ost.de).

Weitere Informationen unter: www.suchtmed-ost.de