Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

30.09.2013

Diagnose und Therapie der Chronischen Migräne – Hand`s on Workshop


Mittwoch, 09. Oktober 2013 | 16.00 – 19.00 Uhr | Seminarräume, Hörsaalgebäude

In den letzten Jahren wurden stetig neue Erkenntnisse über die Pathophysiologie und Therapie von Kopfschmerzerkrankungen gewonnen. Dieses neue Wissen hielt Einzug in die aktuellen Therapierichtlinien der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG). Auch die im März dieses Jahres auf dem Internationalen Kopfschmerzkongress in Boston vorgestellte neue Kopfschmerzklassifikation stellt dies unter Beweis. Am Beispiel der chronischen Migräne wird deutlich, wie aus klinischen Beobachtungen im Laufe einiger Jahre die Klassifikation einer anerkannten eigenständigen Erkrankung entwickelt wurde.

Viele Patienten leiden unter einer chronischen Migräne und sind durch diese Erkrankung sehr stark beeinträchtigt. Die Betreuung dieser Patienten ist eine besondere Herausforderung in der täglichen Praxis von Neurologinnen und Neurologen.

Seit dem 20. September 2011 ist OnabotulinumtoxinA zur Behandlung der chronischen Migräne zugelassen. In unserem Zentrum führen wir die Therapie mit Botulinumtoxin seit vielen Jahren erfolgreich durch.

In diesem Workshop wird nach einer ausführlichen Darstellung von Diagnose und Therapie der chronischen Migräne undden aktuellen Behandlungsrichtlinien auch die praktische Anwendung von OnabotulinumtoxinA vorgestellt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminares haben dann die Möglichkeit unter Anleitung die Injektionen selbstständig durchzuführen. Darüber hinaus stehen die Referenten für Nachfragen zum Krankheitsbild der chronischer Migräne und ihrer Behandlung zur Verfügung.

Für dieses Seminar werden 4 Fortbildungspunkte der Ärztekammer Sachsen-Anhalt vergeben.

Referenten:

Dr. med. Torsten Kraya
Regionalbeauftragter der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) Oberarzt/Leiter der Kopfschmerzambulanz, Klinik für Neurologie Universitätsklinikum Halle (Saale)

Dr. med. Peter Storch
Leiter der Kopfschmerzambulanz
Friedrich-Schiller Universität Jena, Neurologische Klinik

Dr. med. Dagmar Hanke
Kopfschmerzambulanz, Klinik für Neurologie Universitätsklinikum Halle (Saale)