Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

24.04.2006

Europaweiter Tag der Immunologie


Das Institut konzentriert sich generell auf verschiedene Aspekte tumor- sowie transplantationsimmunologisch relevanter Fragestellungen und sucht darüber hinaus den Brückenschlag zwischen Forschung und Klinik. Am Samstag, 29. April 2006, bietet das Institut einen kurzen Einblick in die Arbeit der Mediziner an. So berichtet Professor Seliger über die "Immunattacke als neue Strategie zur Therapie von Tumoren". Am 19. und 20. Mai 2006 veranstaltet das Institut dazu auch eine international besetzte wissenschaftliche Konferenz zum Thema Tumorimmunologie. Weitere Vortragsthemen am 2. Europäischen Tag der Immunologie: Das Ying und Yang der Transplantation (Prof. Seliger, Dr. Rudolf Lichtenfels) HIV/AIDS: Warum ist die Impfung so schwer zu erreichen? (PD. DR. Dagmar Riemann) Wenn nur die anderen Fußball spielen - Rheuma bei Kindern (Dr. M. Karremann) Der 2. Europäische Tag der Immunologie steht unter dem Thema "Prophylaxe und Therapie in der Immunologie". In Deutschland unterstützt ihn die Deutsche Gesellschaft für Immunologie. Europaweit wird er von der Europäischen Föderation der Immunologischen Gesellschaften mit mehr als 17.000 Mitgliedern und 28 Mitgliedsgesellschaften veranstaltet. Im vergangenen Jahr fanden in mehr als 30 europäischen Ländern Veranstaltungen statt. Weitere Informationen unter www.dayofimmunology.org