Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

30.11.2005

Sport im Alter


In allen anderen Altersschichten außer dem Vorschulalter gehen die Mitgliederzahlen zurück, von 1999 auf 2000 allein in der Altersgruppe der 19- bis 26- Jährigen um 7,3 Prozent. Besonders beliebt ist bei den Senioren nach Untersuchungen des DSB Golf, aber auch Triathlon, Akrobatik und Squash. Bei diesen Sportarten werden Zuwächse vonetwa 50 Prozent verzeichnet. Regelmäßige körperliche Aktivitätkann das Altern zwar nicht verhindern, aber deutlich verzögern, erklärt Professor Oliver Stoll. Mit Ausdauertraining kann altersbedingten Verlusten der Leistungsfähigkeit von Organsystemen wie Herz, Stoffwechsel oder Muskulatur entgegengewirkt werden. Wer auch im hohen Alter regelmäßig Sport treibt, hat eine deutlich höhere Lebenserwartung. Der Wirksamkeit von Sport, Spiel und Bewegung auf die Psyche bei Senioren ist jedoch bislang weniger Aufmerksamkeit entgegengebracht worden. Der Vortrag beschäftigt sich vorrangig mit genau dieser Frage: Profitiert auch die Psyche von Senioren durch regelmäßige, sportliche Aktivität?