Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

09.10.2018

Spannende Themen: Mitteldeutsche Konferenz für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte


Die Mitteldeutsche Konferenz für Medizin- und Wissenschaftsgeschichte findet am Mittwoch, 10. Oktober 2018, zum siebenten Mal statt. Die Veranstaltung - organisiert durch das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin (Direktor Prof. Dr. Jan Schildmann) - startet um 10.15 Uhr im Seminarraum MS02 am Standort Medizin-Campus-Steintor, Gebäude Magdeburger Straße 8, und dauert bis etwa 16 Uhr. Expertinnen und Experten aus dem gesamten Bundesgebiet haben ihre Teilnahme angekündigt.  Schwerpunkte sind die Frühe Neuzeit, das 19. Jahrhundert und der Erste Weltkrieg sowie das 20. Jahrhundert.


Vorträge
10:30-11:30 Uhr Frühe Neuzeit

Anne Purschwitz (Halle/S.)
Die naturwissenschaftlichen Journale Halles 1750-1824
 
Marcel Korge (Leipzig)
Medizinalhandwerker im frühneuzeitlichen Leipzig. Ein Werkstattbericht
 
Mattia Mantovani (Berlin)
Are the Optical Nerves Truly Hollow? Challenging Anatomical Authorities in the Early Modern Age (1543-1644)
 
11:45-12:45 Uhr 19. Jahrhundert und Erster Weltkrieg

Jens Pahnke (Jena)
Ernst Haeckels frühe Biographie im Spiegel seiner Korrespondenz und Tagebücher
 
Anna Urbach (Magdeburg)
Der Fall „Athleten-Robert“ und die „hochgradige Criminalität der Epileptiker“ um 1900
 
Petra Kaiser (Schöppenstedt)
„...mir sind hier die Flügel abgeschnitten worden“ – Psychisch Versehrte des Ersten Weltkriegs in den Mühlen der Psychiatrie

13:30-14:50 Uhr 20. Jahrhundert I

Hannes Walter (Berlin)
Selbst- und Fremdbilder des Süchtigen – Der Kokainismus im Spiegel von Krankenakten aus der Psychiatrischen und Nervenklinik der Berliner Charité

Carolin Wiethoff (Berlin)
Funktion und Aufgaben des Vertrauensärztlichen Dienstes der LVA Berlin in der NS-Zeit
 
Alexander Liemen (Gotha)
Westdeutsche NSG-Verfahren und ärztliche Sachverständigengutachten 1947-1971
 
Frank Henschel (Kiel)
Normalität und Devianz – Biopolitik der Kindheit im Europa der Nachkriegszeit (1945-1975)
 
15:15-16:15 Uhr 20. Jahrhundert II
 

Philipp Karschuck (Dresden) 
Die Transformation der anthroposophischen Medizin am Beispiel der Palliative Care (1920-2018)
 
Anja Werner (Halle/S.)
Cochlea-Implantat Made in GDR: Die Cochleaforschung der DDR an der Hallenser HNO-Universitätsklinik und der Charité Berlin
 
Frederik Winter (Halle/S.)
Kinderleichen in der halleschen Anatomie 1920-1945