Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

20.01.2014

Michael Beau weiterhin Sprecher der Pflegenden in der Onkologie


Michael Beau, Klinikpflegedienstleiter des Departments für operative und konservative Kinder- und Jugendmedizin, ist erneut zum Sprecher des Arbeitskreises der Pflegenden in der Onkologie unter dem Dach der Sachsen-Anhaltinischen Krebsgesellschaft gewählt worden. Die Gesundheits- und Krankenpflege unterliegt in ihren Ausprägungen einem ständigen medizinischen, ökonomischen und gesundheitspolitischen Wandel. In diesem Spannungsfeld erklärt sich die pflegerische Berufsausübung selbst als ganzheitlich, das heißt nicht ausschließlich auf die Problemstellungen, sondern auch auf die Ressourcen des Menschen eingehend. Steigende Anforderungen an die professionellen Leistungen in der Berufsausübung müssen damit vor allem mit einer Anpassung der Berufsausbildung als auch der Weiterqualifizierung innerhalb von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen nach der Ausbildung einher gehen. Da Pflegende in der Onkologie sich in besonderem Maße mit dem medizinischen Fortschritt konfrontiert sehen, sind Weiterbildungsmaßnahmen wesentlicher, wenn auch nicht gesetzlich geforderter,  Bestandteil der Berufsausübung. 

Aus diesem immanenten Selbstzweck heraus wurde im Jahr 2000 der Arbeitskreis der Pflegenden in der Onkologie (APO) unter dem Dach der Sachsen-Anhaltischen Krebsgesellschaft durch Mitglieder der unterschiedlichsten Fachdisziplinen der Pflege, Pflegepädagogik und Pflegewissenschaft gegründet.

Der Arbeitskreis verfolgt mit dieser Strategie folgende wesentliche Ziele: 

  • Interessenvertretung der Pflegenden in der Onkologie
  • Wissens- und Erfahrungsaustausch über die onkologische Pflegepraxis
  • Transfer zwischen onkologischer Pflegepraxis und pflegewissenschaftlicher Forschung
  • Kooperation mit anderen onkologisch tätigen Berufsgruppen
  • Organisation von Fort- und Weiterbildungen in der onkologischen Pflege 

 

Halle, 20.1.2014