Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

17.04.2013

1. Hallescher Kurs Revisionsendoprothetik: Das Kniegelenk


Am 19. und 20. April 2013 findet an der Universitätsklinik für Orthopädie der 1. Hallesche Kurs für Revisionsendoprothetik diesmal zum Thema „Kniegelenk“ statt. Die bekannte Veränderung der Alterspyramide und auch die Tatsache, dass immer jüngere Menschen mit einem künstlichen Gelenk versorgt werden können, hat in den vergangenen Jahre dazu geführt, dass die Implantationszahlen für Hüft- und Kniegelenke stetig gestiegen sind.  Obwohl sich auch die Haltbarkeit der Endoprothesen immer weiter verbessert hat, ist zwangsläufig mit einer Zunahme von Wechseloperationen zu rechnen. 

Der Wechsel von Endoprothesen ist einerseits eine chirurgisch anspruchsvolle Operation und stellt auch an die verwendeten Implantate besondere Ansprüche. Die an der Klinik für Orthopädie (Direktor: Prof. Dr. Karl-Stefan Delank) gesammelten umfangreichen Erfahrungen in diesem Bereich sind die Grundlage für den 1. Halleschen Kurs für Revisionsendoprothetik. Der Kurs, unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Wohlrab und PD Dr. Zeh, richtet sich an Operateure die bereits über Erfahrungen im Bereich der Knieendoprothetik verfügen, und Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich der Revisionsendoprothetik vertiefen möchten. 

Die Veranstaltung findet am Freitag zwischen 13.30 und 19.30 im Hotel Domero Rotes Ross in Halle statt und am Samstag (9 bis 13.30 Uhr) im Institut für Anatomie und Zellbiologie, Große Steinstraße 52.