Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

11.06.2014

Altersgesellschaft - Mythen und Fakten zum Altern


Mit einem Vortrag über das Thema „Mythen und Fakten zum Altern“ beim älteren Menschen startet die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in das Sommersemester 2014. Die Reihe veranstalten die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie und das Interdisziplinäre Zentrum für Altern in Halle. Der öffentliche Vortrag findet am Donnerstag, 12. Juni 2014, im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal 1, statt und startet um 18 Uhr. Referent ist Prof. Dr. Andreas Simm (Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie).

Hintergrund: Zwischen den Jahren 2000 und 2010 stieg in Deutschland die Zahl der Hundertjährigen von etwa 6.000 auf 13.000 an. Zur Gesundheit dieser Menschen werden zwei Theorien diskutiert: 1. früher wurden nur besonders widerstandsfähige Menschen 100 Jahre alt, der medizinische Fortschritt erlaubt dies heute auch weniger robusten Menschen, was zu einem Anstieg von kranken Menschen im hohen Alter führt. Alternativ könnten 2. aufgrund besserer Lebensbedingungen, eines gesünderen Lebensstils und einer verbesserten medizinischen Versorgung die Hundertjährigen in besserer körperlicher und geistiger Verfassung sein als früher.