Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

19.06.2012

Altersgesellschaft: Leben mit Demenz im häuslichen Bereich

Mit einem Vortrag über das Thema "Zu Hause leben mit Demenz – (wie) ist das möglich?" geht die Ringvorlesung "Die humane Altersgesellschaft: medizinische und soziale Herausforderung" in eine neue Runde. Die Reihe veranstalten die hallesche Universitätsklinik und Poliklinik für Herz- und Thoraxchirurgie und das Interdisziplinäre Zentrum für Altern in Halle. Der Vortrag findet am Donnerstag, 21. Juni 2012, im Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal 1, statt und startet um 18 Uhr. Referentin ist Katharina Sadowski, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Gesundheits- und Pflegewissenschaft der Martin-Luther-Universität.


Zum Inhalt des Vortrages:  Vielfach werden mit der Diagnose Demenz der Abschied von einem privaten und selbstbestimmten Leben und der Einzug in ein Pflegeheim verbunden. Doch viele Menschen mit Demenz möchten gern in ihrer vertrauten Umgebung bleiben, auch wenn keine Angehörigen unmittelbar vor Ort sind. Geht das? Ist das Risiko der Selbst- und Fremdgefährdung nicht viel zu hoch? Welche Bedingungen müssen geschaffen werden, um ein Leben in der privaten Vertrautheit zu ermöglichen? Der Vortrag beleuchtet diese Fragen sowohl aus der Perspektive der Menschen mit Demenz als auch aus der Perspektive der Angehörigen, Nachbarn und kommunalen Akteuren.