Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

18.10.2018

Patientenvorlesung: Blutkrebs - akute und chronische Varianten mit aktuellen hoffnungsvollen Therapiemöglichkeiten


Unter dem Begriff Blutkrebs (häufig auch als Leukämie bekannt) verbergen sich verschiedene Erkrankungen. Es gibt sowohl schnell voranschreitende (akute Leukämien) als auch langsam voranschreitende Arten (chronische Leukämien). Auch die Myelodysplastischen Syndrome und Myeloproliferativen Neoplasien sind Formen von Blutkrebs. Der Krankheitsverlauf entwickelt sich bei den akuten Leukämien innerhalb weniger Wochen oder Monate und mit einer Behandlung (hauptsächlich Medikamente) muss dringend begonnen werden. Bei der chronischen Leukämie hingegen ist der Krankheitsverlauf schleichend. Oft wird die Erkrankung nur zufällig bei einer allgemeinen Untersuchung erkannt. Ebenso ist die Lebenserwartung bei bestimmten Arten von chronischem Blutkrebs gegenüber der Normalbevölkerung nur wenig eingeschränkt. 

Die Leiterin des Krukenberg-Krebszentrums der halleschen Universitätsmedizin, PD Dr. Haifa Kathrin Al-Ali, berichtet in der Patientenvorlesung des halleschen Universitätsklinikums am Donnerstag, 25. Oktober 2018, über den Blutkrebs und stellt dabei aktuelle Therapiemöglichkeiten bei akuten und chronischen Varianten der Erkrankung vor. Die Veranstaltung, gemeinsam durchgeführt mit der Krankenkasse Novitas BKK, beginnt um 17 Uhr im Universitätsklinikum Halle (Saale), Standort Ernst-Grube-Straße 40, Lehrgebäude, Hörsaal. 

Die rasanten medizinischen Fortschritte der vergangenen Jahre ermöglichen eine schnelle und genaue Diagnose der verschiedenen Formen von Blutkrebs. Zugleich stehen heute hochwirksame zielgerichtete Medikamente zur Verfügung. Zusätzlich wird in der modernen Medizin die gesamte medizinische Versorgungskette vom Hausarzt über den Facharzt, das Krankenhaus, die onkologische Pflegekraft, die psychosozialen Einrichtungen, die Selbsthilfeorganisation bis hin zur Palliativ- und Hospiz-Struktur eingebunden. Dadurch können  individuelle sowie risiko- und altersadaptierte Behandlungskonzepte gemeinsam mit dem Patienten erstellt werden. Diese qualitativ hochwertige Versorgung auf der Grundlage der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ermöglicht den Erhalt der Lebensqualität, die Minimierung von Komplikationen bis hin zur Heilung bei verschiedenen Formen des Blutkrebses.

Hinweis: Aus organisatorischen Gründen (Kapazität des Hörsaals) bitten wir um Anmeldung unter 0800 65 66 900 (kostenfrei) oder auf www.novitas-bkk.de/kassentreffen