Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser

29.08.2012

Ausbildung: Willkommen und Abschied

Am Freitag, 31. August 2012, ist es wieder soweit: Einer langjährigen, guten Tradition folgend, werden die diesjährigen Absolventen des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe des Universitätsklinikums Halle (Saale) unter der Leitung von Dipl.-Stom. Carolin Schiewack feierlich in der Aula des Löwengebäudes (Universitätsplatz 1) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg verabschiedet.   Nach den staatlichen Abschlussprüfungen (diese laufen noch bis Ende August) werden voraussichtlich 120 Schülerinnen und Schüler der Fachbereiche Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Medizinisch-technische Radiologie-assistenz, Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz sowie Medizinisch-technische Assistenz für Funktionsdiagnostik und Physiotherapie nach einer intensiven Ausbildungs- und Prüfungszeit ihre Abschlusszeugnisse erhalten.


Grußworte der Leiterin des Ausbildungszentrums für Gesundheitsfachberufe und des Klinikumsvorstandes sowie Musik werden diesen besonderen Moment im Leben der Auszubildenden abrunden. Die Feierstunde beginnt um 13:00 Uhr. 

 

Am Ausbildungszentrum für Gesundheitsfachberufe des Universitätsklinikums werden insgesamt etwa 450 Schülerinnen und Schüler in zehn Ausbildungsberufen ausgebildet. 

 

Für etwa 200 Auszubildende, die am 3. September 2012 begrüßt werden, beginnt dann ein neuer, spannender Lebensabschnitt. Darunter befinden sich zwölf Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr, die in den Bereichen Operationstechnische Assistenz sowie Medizinisch-technische Radiologieassistenz und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz ausgebildet werden.