Umfrage zur Nutzung unserer Internetseite
Sehr geehrte/r Besucher/in unseres Internetauftrittes,

wir, das Universitätsklinikum Halle (Saale), führen im Moment eine Umfrage über die Nutzung unserer Internetseite durch. Mit den Ergebnissen dieser völlig anonymen und freiwilligen Umfrage wollen wir unsere Seite für Sie attraktiver und besser nutzbar machen. Wir würden uns deshalb sehr über Ihre Teilnahme freuen. Das Beantworten der Fragen dauert auch nur wenige Minuten.

Unsere Datenschutzinformationen finden Sie unter Datenschutzerklärung
Teilnehmen
Ich möchte nicht teilnehmen
Notfälle
Blutspende
Karriere
Presse
Forschung
Lehre
Patienten
Zuweiser
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005

Schüler besuchen Set von "Die Krankenschwestern" und Erxleben Lernzentrum

Einen ganz besonderen Einblick in Pflegeberufe hat es vergangene Woche für Schüler/innen aus Hessen gegeben. Sie haben sich zunächst das Set des "In aller Freundschaft"-Ablegers "Die Krankenschwestern" angeschaut und Produktionsteam wie Schauspieler getroffen. Die fiktive "Volkmannklinik" befindet sich auf dem Medizin-Campus Steintor und seit dem 24. September werden neue Folgen...mehr...


Fotoausstellung: „Zuhause bei den Tuareg in der Zentralsahara Südalgeriens"

Die Hallenserin Helga Wiske stellt im Universitätsklinikum Halle (Saale) Fotografien ihrer Reisen in die Sahara aus. Noch bis zum Jahresende 2019 sind unter dem Titel "Zuhause bei den Tuareg in der Zentralsahara Südalgeriens" ihre Werke, die während zahlreicher Reisen in die Region entstanden sind, im Foyer des Lehrgebäudes, Universitätsklinikum Halle (Saale), Ernst-Grube-Straße 40, FG 5/6, zu sehen. Über ihre Reisen...mehr...


War Kaiser Wilhelm II. psychisch gestört? Medizinhistoriker setzen sich mit psychiatrischen Ferndiagnosen und politischem Urteil auseinander

Wenn von manchen hochrangigen und stark polarisierenden Politikern gesprochen wird, steht immer wieder die Frage im Raum, ob das politische Handeln von psychischen Erkrankungen beeinflusst sein könnte. Häufig werden diese Einschätzungen von Laien, insbesondere aus dem gegnerischen Lager, aber mitunter auch als Ferndiagnose von medizinischen Experten getroffen. Dass diese Diskussionen nicht neu sind, sondern auch schon vor mehr als 100...mehr...


10. Arzt-Patienten-Seminar „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“

Zusammen mit der Deutschen Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) laden Prof. Dr. Patrick Michl und PD Dr. Jens Walldorf (Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin I) am Samstag, 28. September 2019, um 09.30 Uhr zum nunmehr 10. Arzt-Patienten-Seminar „Chronisch entzündliche Darmerkrankungen“ in das Lehrgebäude des Universitätsklinikums Halle (Ernst-Grube-Straße 40) ein. Herzlich willkommen sind nicht nur von der...mehr...


Vorlesung für Patienten und Interessierte: Arthrose in Knie und Hüfte sowie künstliche Gelenke

In Deutschland werden jedes Jahr etwa 150.000 künstliche Kniegelenke und ca. 200.000 künstliche Hüftgelenke eingesetzt. Die Ursachen hierfür können sehr unterschiedlich sein. Eine Arthrose, d.h. ein Gelenkverschleiß aufgrund eines langfristig gestörten Gleichgewichtes zwischen Belastung und Belastungsfähigkeit, ist Hauptgrund für den Einsatz eines Kunstgelenkes. Weitere Gründe sind Gelenkzerstörungen durch entzündliche...mehr...


Universitätsmedizin Halle sagt langjährigen Beschäftigten Danke für die Treue

„Ich habe hier meinen Traumberuf gelernt und bin geblieben“, sagt Martina Rößler nicht ohne Stolz. Die Leitende Physiotherapeutin in der Ambulanz arbeitet seit 40 Jahren am Universitätsklinikum Halle (Saale). Martina Rößler ist Physiotherapeutin mit Leib und Seele. „Ich mag meinen Beruf, weil ich mit Menschen zu tun habe, die Erfolge in der Behandlung sehe und Spaß an der Arbeit habe – das ist immer so geblieben.“  Mitarbeiter...mehr...


Aktionstag „Ein Leben retten. 100 Pro Reanimation“ auf dem Marktplatz Halle am 17. September

Die Notärzte der Krankenhäuser und alle Teilnehmer am Rettungsdienst der Stadt Halle (Saale) laden am 17. September zwischen 10 und 16 Uhr zum Aktionstag „Ein Leben retten“ im Rahmen der bundesweiten Woche der Wiederbelebung. Die Veranstaltung wird um 10 Uhr durch den Oberbürgermeister der Stadt Halle, Dr. Bernd Wiegand, eröffnet.

Mit dem öffentlichen Reanimationstraining setzen die...mehr...


Internationale Expertinnen und Experten treffen sich in Halle zur „Alterstagung“ zum Thema Epigenetik

Der Ort ist ungewöhnlich für eine wissenschaftliche Tagung: die Ulrichskirche in der Innenstadt von Halle beherbergt vom 13. bis 15. September die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der mittlerweile 9. „Alterstagung“. Diese wird seit 2003 im Zweijahres-Rhythmus von Prof. Dr. Andreas Simm, Leiter des Forschungslabors der Universitätsklinik und Poliklinik für Herzchirurgie des Universitätsklinikums Halle (Saale), organisiert. Viele...mehr...


"Wandern mit Herzblut" lockte rund 150 Teilnehmer

In Sachsen-Anhalt ist die Sterberate an Herzerkrankungen höher als im Bundesdurchschnitt. Im Land gibt es die meisten Krankenhaus-Behandlungsfälle wegen Herzerkrankungen, insbesondere wegen Herzinfarkt und Herzschwäche. Insgesamt sind Herzerkrankungen in der Allgemeinbevölkerung viel häufiger als in den meisten anderen Bundesländern. Dagegen aktiv etwas zu tun, ist beispielsweise mit Bewegung möglich. Der Verein „Herzblut für...mehr...


Organspende: Nierentransplantationszentrum und Vorstand des UKH unterstützen Widerspruchslösung

Etwa 10.000 Menschen warten in Deutschland auf Grund ihrer schweren Erkrankung auf ein Spenderorgan. Doch die Zahl der gespendeten Organe deckt den Bedarf bei weitem nicht. Viele Patienten warten vergebens auf ein lebensrettendes Organ. Der Bundestag debattiert im Herbst 2019 verschiedene Gesetzentwürfe zur Verbesserung der Organspende-Situation in Deutschland. Der Klinikumsvorstand des Universitätsklinikums Halle (Saale) und das...mehr...


Universitätsklinikum und Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara vereinbaren Kooperation auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendmedizin

Für das südliche Sachsen-Anhalt wollen das Universitätsklinikum Halle (Saale) (UKH) und das Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara (EKBK) ihre Expertisen und Behandlungsmöglichkeiten im Bereich der Kinder- und Jugendmedizin in einem gemeinsamen „Pädiatrischen Zentrum Südliches Sachsen-Anhalt“ bündeln. Ziel ist eine abgestimmte Versorgung der Patientinnen und Patienten unter Nutzung bestehender Ressourcen wie...mehr...


Teams der Universitätsmedizin rudern sich bei Benefizregatta erfolgreich zu Medaillen

„Rudern gegen Krebs“ 2019 ist Geschichte. 90 Boote sind am vergangenen Sonntag auf der Saale vor der Ziegelwiese in Halle für den guten Zweck, die Onkologische Sport- und Bewegungstherapie am Universitätsklinikum Halle (Saale) um die Wette gerudert. Welcher Spendenerlös zusammengekommen ist, wird derzeit noch ermittelt, teilte die Stiftung Leben mit Krebs als Veranstalter der Regatta mit. 

mehr...